Laerdal News Flash Oktober 2014

  Laerdal News Flash Probleme bei der Darstellung? Hier klicken  
 
Laerdal News Flash Oktober 2014

Themen:



• Editorial: Ohne Daten kein messbarer Fortschritt
• High Performance CPR Workshop - Seattle Style
• MamaNatalie - Eine kaufen heißt eine Spenden
• Termine 2014


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
 
dabei zu helfen Leben zu retten ist eine weltweite Aufgabe. Laerdal sieht es als seine Pflicht, sein Know-how in Länder zu bringen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Genauso ist es aber auch unsere Pflicht, das Wissen aus anderen Ländern zu uns zu bringen, um davon zu lernen und uns stetig zu verbessern.
Gehen Sie diesen Weg mit uns. Wie Sie das können, darum geht es in diesem Newsletter.

Herzlichst,

Ihr Laerdal Medical Team


Editorial

„Ohne Daten kein messbarer Fortschritt: Jede Wiederbelebung muss im Deutschen Reanimationsregister vollständig erfasst werden.“
Diese Forderung der 6. Bad Boller These für 10.000 Leben ergibt sich logisch aus der vorangegangenen These, die im letzten Newsletter thematisiert wurde: Wenn alle Teilschritte der Reanimation gemessen und dokumentiert werden, so ist es nur sinnvoll, diese Daten in einer einzigen Datenbank zusammen zu führen – sowohl, um einen bundesweiten Überblick über Erfolgsquote und Qualität der Reanimationen zu erhalten, als auch um einzelnen Teilnehmern ein Benchmarking zu ermöglichen als Grundlage für die eigene, lokale Verbesserung. Je mehr Mitglieder das Reanimationsregister hat, umso relevanter wird es für jeden einzelnen und umso wertvoller werden die Daten als Basis für Studien und für die Vergleichbarkeit zwischen Städten, Regionen oder auch mit anderen Ländern. Daher bietet dieser Newsletter Raum für eine Vorstellung des Reanimationsregisters und möchte seine Leser ermuntern, über einen Beitritt nachzudenken. Je mehr Mitglieder das Register hat, umso eher kann das Ziel der Bad Boller Thesen – 10.000 zusätzlich Leben zu retten erreicht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Röhrenbeck
Vertriebsleiter Deutschland


High Performance CPR Workshop - Seattle Style

 
 
Seattle/King County in den USA zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Rettungsdienstsystemen, wenn es um die Überlebensrate bei beobachtetem Herz-Kreislauf-Stillstand mit Kammerflimmern geht.

Warum ist das so?

Neben Ausrichtung des Gesamtsystems auf die Versorgung von kritischen Patienten, ist gerade der Baustein „High Performance CPR“ ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Nach dem großen Erfolg unseres High Performance CPR Workshop auf der RETTmobil diesen Jahres haben wir uns entschlossen zusammen mit der European Resuscitation Academy intensive Workshops zum Thema hochqualitative CPR anzubieten.

Ziel dieses Workshops ist das Kennenlernen und vor allem das praktische Üben der High Performance CPR Methode aus Seattle.

Inhalt:
- Einführung & wissenschaftliche Basis
- Initiale Patientenbeurteilung
- Qualität von Thoraxkompressionen
- Qualität & Quantität der Beatmung
- BLS CPR Teamtraining
- Integration von ALS
- Messen und verbessern

Teilnehmerzahl: 12

Zielgruppe: Ärzte / Rettungs- und Krankenpflegepersonal

Trainer: Zwei Instruktoren der ERA

Dauer pro Kurs: 4 Unterrichtseinheiten à 60 Minuten

Termine:
- Montag 08.12. von 09:00 - 13:00 in Puchheim (bei München)
- Montag 08.12. von 14:00 - 18:00 in Puchheim (bei München)


MamaNatalie - Eine kaufen heißt eine Spenden

 
 
MamaNatalie ermöglicht ein Simulationstraining im Bereich der Geburtshilfe und der Neugeborenenversorgung. MamaNatalie ist ein Simulations-Toolkit mit dem der normale und komplizierte Geburtsablauf, als auch die Interaktion zwischen dem Lernenden und der Gebärenden, trainiert werden kann.
Mit dabei ist NeoNatalie, ein absolut realistischer Neugeborenensimulator. Er ist ideal für die effektive Schulung der Erstversorgung und einfacher Wiederbelebungsmaßnahmen. Das Modell ist nach dem Befüllen mit lauwarmen Wasser in Größe, Aussehen und Gewicht sehr realitätsnah.

Überaus wichtig:


Für jeden verkauften MamaNatalie Geburtssimulator in einkommensstarken Ländern/Gebieten, wird zusätzlich ein MamaNatalie Geburtssimulator der "Helping Mothers Survive Initiative" gestiftet.
Laerdal Global Health stellt die geburtshilflichen Trainingsprodukte NeoNatalie and MamaNatalie aus gemeinnützigen Gründen, zugunsten der Milleniums-Entwicklungsziele 4 & 5 der UNO, Entwicklungsländern zur Verfügung.

Sehen Sie dieses Video für weitere Informationen.

Bitte besuchen Sie unser not-for-profit Tochterunternehmen Laerdal Global Health um eine MamaNatalie für einen not-for-profit Preis zu erwerben.


Termine 2014

Sie besitzen einen Laerdal Megacodetrainer oder Laerdal Patientensimulator oder Sie beabsichtigen, einen anzuschaffen?
Sie möchten neben der beim Kauf mit angebotenen Produktschulung mehr erfahren?
Sie möchten wissen, wie Sie mit dem Modell ein Training konzipieren, durchführen und nachbesprechen können?

Dann nehmen Sie Teil an unseren Kursen, die spezifisches Wissen für Trainer und Ausbilder vermitteln. Und darüber hinaus den Austausch mit Anwendern aus anderen Professionen und Disziplinen ermöglichen.


InTrain



Der 1,5-tägige Kurs InTrain ("Instruktorenkurs Basissimulation"), in dem mit dem Resusci Anne-Simulator und dem ALS-Simulator trainiert wird, findet an folgenden Terminen statt:

• InTrain 5: 28.11.2014 - 29.11.2014, Mainz (ausgebucht)


InFacT



Der 4-tägige Instruktorenkurs richtet sich an alle, die mit der Simulation beginnen wollen oder dazulernen möchten. Er wird von der Laerdal Medical GmbH unterstützt.

• InFacT 36: 11. - 12.11.2014 und 09. - 10.12.2014, TüPass, Tübingen


InSPaS



• InSPaS 2: 27. - 28.11.2014, Puchheim



Für Fragen zu unseren Training Services und unseren Produkten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Laerdal Medical GmbH, Lilienthalstr. 5, 82178 Puchheim
Tel: 089 / 864954-0 | info@laerdal.de | www.laerdal.de
| Vom Laerdal News Flash abmelden