Laerdal News Flash November 2014

 

  Laerdal News Flash Probleme bei der Darstellung? Hier klicken  
 
Laerdal News Flash November 2014

Themen:



• Editorial: Regelmäßiges Training verbessert die Qualität der Reanimation
• Heute schon trainiert? Neue Kursformate bei den Laerdal Training Services
• SimPad mal ohne Simulator: Alternative Anwendungsbeispiele
• Infiziert mit MamaNatalie - ein Anwenderbericht
• Termine 2015
• Unsere aktuellen Herbstangebote
Liebe Kunden,
 
 
Weihnachten steht vor der Tür. Nur noch wenige Wochen bis zum Jahresende, aber wir werden nicht müde, Sie über weitere Neuigkeiten zu informieren. Besonders hinweisen möchten wir auf das Editorial unseres "Educational Services Specialist" Torsten Seipel, der wieder eine der 10 Bad Boller Thesen aufgreifen wird. Wissenswert für Sie sind noch die zwei brandneuen Kursformate "Programmieren mit SimDesigner" und "Reparaturschulung RASim & ALS Simulator" bei den Laerdal Trainings Services. Zudem haben wir für Sie wieder spannende Neuigkeiten wie Anwenderberichte, Produktnews, Praxistipps und Preisaktionen zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße,
Ihr Laerdal Medical Team
Editorial

„Regelmäßiges Training verbessert die Qualität der Reanimation: Ein interprofessionelles, interdisziplinäres Teamtraining in zertifizierten Kursen muss gewährleistet sein.
Die letzte der zehn Bad Boller Thesen „für 10.000 Leben“ stimmt mich wohl am nachdenklichsten.

Wenn mein Sohn vom Fußballtraining spricht, dann spricht er von einem regelmäßigen, also einem ein bis zwei Mal pro Woche wiederkehrenden Ereignis. Bei seinem Training sind dann alle Teammitglieder zusammen: Torwart, Abwehr und Angriff. Natürlich werden die einzelnen „Disziplinen“ in diesen Trainings auch individuell trainiert, aber irgendwann spielen sie dann doch alle zusammen. Und das funktioniert dann im Ernstfall - also bei den Punktspielen - auch. Meistens zumindest …

Wenn das interdisziplinäre Training im Sport funktioniert und sich als gut und richtig herausgestellt hat muss man doch davon ausgehen, dass das im professionellen medizinischen Bereich auch so ist. Andere Branchen machen das ja auch vor: Luft- und Raumfahrt, Kraftwerke, Sicherheitsdienste oder Militär.

Schade, dass ich bei Kunden sehr oft höre, dass in ihren Organisationen nicht interdisziplinär oder interprofessionell trainiert wird. Ich frage mich immer wieder: Warum ist das so? Wahrscheinlich ist es historisch bedingt: Ärzte werden an der Universität ausgebildet; Pflegekräfte oder Rettungsdienstmitarbeiter an entsprechenden Schulen. Und das erste Mal trifft man sich erst nach der Ausbildung zum Punktspiel am Patienten. Und wahrscheinlich ist es auch eine gewisse Unsicherheit auf der Seite der Ausbilder, wirklich gute, zielgerichtete interdisziplinäre und professionelle Trainingskonzepte zu erstellen und durchzuführen.

Wir möchten Ihnen dabei helfen Ihre Trainings zu verbessern. Wir bieten seit mehreren Jahren Simulations-Instruktorenkurse wie InFacT und InTrain an. Für die grundständige Pflegeausbildung gibt es seit 2013 das InSPaS, das die Besonderheiten dieses „individuellen“ Trainings besonders berücksichtigt. Wir werden unser Trainingsangebot in 2015 insbesondere im Bereich der technischer Trainings ausweiten. Lesen Sie in diesem Newsletter mehr über InTrain / InFacT und InSPaS, sowie unsere Angebote zur Szenarien-Programmierung und Wartung Ihrer Trainingsmodelle.

Auf dass Sie mit unseren Modellen effektiver und effizienter trainieren können. Wir unterstützen Sie gerne dabei und verfolgen damit weiter unsere Vision „helping save lives“ …

Beste Grüße

Torsten Seipel

Educational Services Specialist
Heute schon trainiert?


 
 
• Sie besitzen einen Megacodetrainer oder Patientensimulator von Laerdal oder Sie beabsichtigen ein neues Modell anzuschaffen?
• Sie möchten Ihre Mitarbeiter trainieren, ausbilden oder einfach nur Ihr Wissen in der Notfallmedizin erweitern bzw. auffrischen?
• Sie möchten wissen, wie Sie mit dem Modell ein Training konzipieren, durchführen und nachbesprechen können?
• Sie möchten Szenarien mit SimDesigner programmieren können?
• Sie möchten, dass wir Ihnen dabei helfen Ihre Ausbildungsziele zu definieren oder zu erreichen?

In unseren Trainingskursen erlernen Sie fachspezifisches Wissen, dass sich direkt an Trainer und Ausbilder richtet und die unterschiedlichen Kompetenzlevels der Teilnehmer berücksichtigt.

Zudem ermöglichen diese Kurse einen Austausch mit Anwendern aus anderen Professionen und Disziplinen, sodass auch ein wichtiger Praxisbezug hergestellt werden kann. Wie im Editorial erwähnt erhalten Sie untenstehend weitere Informationen zu unseren Kursformaten und Trainingszielen.

Wir haben für Sie zwei komplett neue Kursformate im Programm (Programmierung mit SimDesigner und Reparaturschulung).



 

 

 

 

 

 

 

 

Kursbeschreibung InFaCt
Kursbeschreibung InTrain

Neue Kursformate
Kursbeschreibung „Programmierung SimDesigner“
Anmeldeformular

Kursbeschreibung „Reparaturschulung RASim & ALS Simulator"
Anmeldeformular

Bei Fragen können Sie sich direkt an Torsten Seipel (torsten.seipel@laerdal.de) wenden.

SimPad mal ohne Simulator: Alternative Anwendungsbeispiele

 
 
Das SimPad ist unseren Kunden vor allem als moderne und multifunktionale Steuereinheit für die Laerdal Simulatoren bekannt. Dabei steckt noch einiges mehr in dem System und erlaubt Anwendern, Ausbildungsvarianten ohne Trainingsmodell, aber zum Beispiel mit einem Patientenschauspieler durchzuführen: Nicht alle Simulationstrainings behandeln notfallmedizinische Szenarien mit invasiven Eingriffen, bei denen der Einsatz eines Simulators unumgänglich ist. Trainigsziele können ebenso die Interaktion oder Gesprächsführung mit einem Angehörigen oder Patienten sein oder auch die Selbsterfahrung von Behandlungsschritten aus Sicht des Patienten sein – in diesen Fällen kann der Einsatz von Patientenschauspielern sinnvoll sein, die lebendiger und daher realer agieren als Simulatoren und in der anschließenden Nachbesprechung auch wertvolles Feedback geben können.

Auch für diese Art der Simulationstrainings kann das SimPad wertvolle Dienste leisten: Steuern Sie über das SimPad einen Patientenmonitor, der simulierte Vitalparameter anzeigt und so Aufschluss über den Zustand eines „geschauspielerten Patienten“ gibt. Oder legen Sie bereits vor dem Training fest, welche Gesprächsthemen, Verhaltensweisen oder Behandlungsschritte zum Erreichen des Lernziels notwendig sind, und hinterlegen Sie diese im SimPad: Während der Ausbilder das Szenario beobachtet, kann er durch einfaches Antippen protokollieren, welche Maßnahmen durchgeführt, vergessen oder unvollständig ausgeführt wurden. Anschließend gibt das SimPad-Protokoll die Zusammenfassung in Kombination mit den Vitaldaten des Patientenmonitors wieder und kann so eine wertvolle Ergänzung zum Feedback des Patientenschauspielers sein.

Viele weitere Trainingsvarianten sind denkbar und mit dem SimPad umsetzbar – sprechen Sie uns an und erzählen Sie uns von Ihren Ideen: Wir werden Sie bei der Umsetzung unterstützen. Einen ersten Schritt auf diesem Weg haben wir bereits getan – mit dem Kursformat „Programmierung SimDesigner“, über das Sie sich bereits im vorangegangenen Abschnitt informieren konnten.
Anwenderbericht: Infiziert mit MamaNatalie und Baby Neo
 
 

Hier erhalten Sie einen Einblick in den Anwenderbericht der MamaNatalie, der von den Hebammen Patricia Gruber und Christiane Schwarz verfasst wurde.

Es handelt sich um zwei sehr erfahrene Hebammen, die ihr Wissen und ihre Praxiserfahrung bisher in zahlreichen fachpraktischen Fort- und Weiterbildungen in Notfallmanagement (CS) und Kommunikationstraining (PG) weitergeben haben. In diesen Fort- und Weiterbildungen haben sie natürlich auch Trainingsmodelle im Einsatz. Sie haben sich von unserem Modell MamaNatalie und ihrem Baby, der kleinen Neo, infizieren lassen. MamaNatalie ermöglicht ein Simulationstraining im Bereich der Geburtshilfe und der Neugeborenen-Versorgung. Es können zahlreiche Geburtsabläufe und die Interaktion zwischen dem Lernenden und der Gebärenden, trainiert werden. Patricia Gruber und Christine Schwarz möchten in diesem Anwenderbericht nun ihre Erfahrungen aus 30 Simulations-Notfalltrainings für geburtshilfliche Teams mit Ihnen teilen und zeigen konkrete Beispiele eines funktionierenden Trainingskonzepts für das geburtshilfliche Team.


Termine 2015

Sie besitzen einen Laerdal Megacodetrainer oder Laerdal Patientensimulator oder Sie beabsichtigen, einen anzuschaffen?
Sie möchten neben der beim Kauf mit angebotenen Produktschulung mehr erfahren?
Sie möchten wissen, wie Sie mit dem Modell ein Training konzipieren, durchführen und nachbesprechen können?

Dann nehmen Sie Teil an unseren Kursen, die spezifisches Wissen für Trainer und Ausbilder vermitteln. Und darüber hinaus den Austausch mit Anwendern aus anderen Professionen und Disziplinen ermöglichen.


InTrain

Der 1,5-tägige Kurs InTrain ("Instruktorenkurs Basissimulation"), in dem mit dem Resusci Anne-Simulator und dem ALS-Simulator trainiert wird, findet an folgenden Terminen statt:

• InTrain: 17.04.2015 - 18.04.2015, Puchheim
• InTrain: 20.11.2015 - 21.11.2015, Mainz
 

InFacT

Der 4-tägige Instruktorenkurs richtet sich an alle, die mit der Simulation beginnen wollen oder dazulernen möchten. Er wird von der Laerdal Medical GmbH unterstützt.

• InFacT 37/Teil 1: 05.03.2015-06.03.2015, TüPass, Tübingen
• InFacT 37/Teil 2: 23.04.2015-24.04.2015, TüPass, Tübingen

• InFacT 38/Teil 1: 04.05.2015-05.05.2015, am INM in München
• InFacT 38/Teil 2: 15.06.2015-16.06.2015, am INM in München

(Termine für das InFacT 39 folgen!)

• InFacT 40/Teil 1: 17.09.2015-18.09.2015, TüPass, Tübingen
• InFacT 40/Teil 2: 29.10.2015-30.10.2015, TüPass, Tübingen

(Termine für das InFacT 41 folgen!)

InSPaS


• InSPaS: 26.03.2015 - 27.03.2015, Essen (Anmeldung über www.simnat-pflege.net. )
• InSPaS: 26.11.2015 - 27.11.2015, Puchheim


Neue Kursformate

Reparaturschulung RASim & ALS Simulator


• Reparaturschulung RASim: 09.03.2015 / 9:00-17:00, Puchheim
• Reparaturschulung RASim: 12.10.2015 / 9:00-17:00, Puchheim

• Reparaturschulung ALS Simulator: 10.03.2015 / 9:00-17:00, Puchheim
• Reparaturschulung ALS Simulator: 13.10.2015 / 9:00-17:00, Puchheim


Programmierung SimDesigner

 
• Programmierung SimDesigner: 11.03.2015 / 9:00-17:00, Puchheim
• Programmierung SimDesigner: 14.10.2015 / 9:00-17:00, Puchheim


Wir haben aktuelle Aktionspreise für Sie!

 

Aktionspreise zum Jahresende Auch wir gehen ins Jahresfinale! Wir haben für Sie ein paar praktische und interessante Aktionspreise und Herbstpakete geschnürt! Mit dabei sind mitunter wieder verschiedene Immo-Sets und unser bewährtes Resusci Anne QCPR Modell.

 

Die Angebote sind bis zum 31.12.14 gültig. Sollten Sie Fragen zu den Paketen oder Angeboten haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice oder Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter. Wir helfen Ihnen gerne weiter! Viel Spaß beim Durchstöbern der Angebote!

 

Hier finden Sie die Angebote

 


Für Fragen zu unseren Training Services und unseren Produkten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Connect with us
Laerdal Medical GmbH, Lilienthalstr. 5, 82178 Puchheim
Tel: 089 / 864954-0 | info@laerdal.de | www.laerdal.de
| Vom Laerdal News Flash abmelden