Realistische Anatomie und klinische Funktionalität für die Säuglings-Pflege

Atemwege-Management

Übung aller Aspekte des Atemwege-Managements bei Säuglingen, inklusive Überdruckbeatmung, Einführung von LMAs und Endotrachealtuben. Die Anatomie kann drastisch verändert werden, um Zustände wie Zungenschwellungen, Rachenschwellungen und Stimmritzenkrampf zu simulieren.

Atmung

SimBaby simuliert Spontanatmungsmuster mit Variationen in Tiefe und Frequenz und Komplikationen wie Einziehung und paradoxer Atmung. Kritische Zustände wie Spannungspneumothorax können simuliert und durch Pleurapunktur und Legen einer Thoraxdrainage behandelt werden. Unter Hypoxie zeigt das SimBaby im Mundbereich Zyanose.

Kreislauf

Der Blutdruck kann eingestellt und manuell durch Auskultation der Korotkow-Geräusche gemessen werden. Der Puls kann an Arteria radialis, A. brachialis und A. femoralis gemessen werden.

Defibrillation

SimBaby ermöglicht die Live-Defibrillation, Stimulation und synchronisierte Kardioversion.

Gefäßzugang

SimBaby hat einen IV-Arm und beidseitig IO/IV-Beine, die an Behälter angeschlossen werden können, um großmengige Infusionen und Blutabnahmen zu ermöglichen.

Anatomie

Mit lebensechten Eigenschaften wie einer Fontanelle, die auf normal oder hervorgetreten angepasst werden kann, und Oberkörperbewegungen, die Krämpfe simulieren hilft SimBaby Medizinern, Notfälle bei Kindern zu erkennen und zu behandeln.

Nutzen Sie SimCenter, um vorprogrammierte Szenarien einzusetzen

Mit dem SimCenter können Sie eine Vielzahl an Übungs-Szenarien entwickeln und individuell an Ihre Lernziele anpassen. 

Viele Szenarien sind direkt auf Standards wie die erweiterten lebensrettenden Maßnahmen (PALS) und die 2010er Richtlinien der American Heart Association zugeschnitten und beinhalten simulationsunterstützendes Material wie:

  • Einen Überblick über den Fall
  • Aufbau- und Vorbereitungs-Checklisten
  • Lernziele
  • Patientenhistorie
  • Einen Leitfaden für Abschlussbesprechungen.

Eine große Auswahl von speziell für das SimBaby entworfenen Szenarien finden Sie auf www.mysimcenter.com.

   

Einfache Bedienung mit LLEAP

Für SimBaby können Sie ab sofort unsere LLEAP-Software nutzen, die einfach zu bedienen ist und es dem Benutzer ermöglicht, eigene Szenarien zu entwickeln oder vorprogrammierte Szenarien aus dem SimStore nutzen.

LLEAP ist neben SimStore auch mit der Entwicklungs-Umgebung SimDesigner verknüpft. Es kann mit allen PC-gesteuerten Laerdal-Simulatoren genutzen werden. LLEAP lässt sich auch in Simulationstrainings mit standardisierten Patienten einbinden.

Um ihre Lernziele zu erreichen, können Sie nun noch einfacher geeignete Szenarien finden oder selber entwicklen und das Simulationstraining durchführen. Da Sie mit LLEAP die gleichen Patientenszenarien auf allen Laerdal-Patientensimulatoren benutzen können, benötigen Sie weniger Vorbereitungszeit und können sich auf das Unterrichten konzentrieren.  

Ein Touchscreen-Patientenmonitor bietet ein 12-lead-EKG, SpO2, hämodynamischen Druck, Herzminutenvolumen und einige andere Parameter. Stellen Sie Wellenformparameter, Alarmfunktionen und Bildschirm-Layouts ein. Röntgenbilder, Labor-Ergebnisse und Videos können auch auf dem Patientenmonitor dargestellt werden.

   

Hier sehen Sie ein paar Praxisbeispiele und Einsatzmöglichkeiten des Modells

Praxisnahe Ausbildung in der Krankenpflege und Geburtshilfe

Immersive Simulationstechnologien helfen an der University of Technology (UTS) in Sydney bei der Vorbereitung von...   Weitere Informationen ›

Verbesserte Herzversorgung mittels Simulationstechnologie

Anfangs erfolgreich als Element des Risikomanagements eingeführt, heute unverzichtbarer Teil des Mitarbeitertrainings:...   Weitere Informationen ›

Simulation in der Krankenpflegeausbildung

Das College nahm die Simulation in seinen Lehrplan für Krankenpflege auf, als SimMan 2002 zur Verfügung gestellt wurde.   Weitere Informationen ›