Über AHA

Die AHA ist Herausgeber der Leitlinien zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskulären Notfallmedizin, die den Maßstab für lebensrettende Sofortmaßnahmen sowie HLW-Protokolle und -Produkte weltweit setzen und die Grundlage für die AHA Rettungskurs-Materialien bilden, die Jahr für Jahr bei den Schulungen rund um Erste Hilfe, HLW und die erweiterten Maßnahmen der kardiovaskulären Reanimation für Millionen medizinische Fachkräfte, Pflegekräfte und Mitglieder der Gemeinschaft genutzt werden. Das Schulungsmaterial der American Heart Association basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Leitlinien 2010 zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und der kardiovaskulären Notfallmedizin.

 

Die jeweiligen Inhalte des Schulungsmaterials sind nicht nur übersetzt, sondern auch von namhaften Herausgebern aus dem Gebiet der Notfallmedizin inhaltlich adaptiert worden. Dies bedeutet, dass sie den Gegebenheiten des deutschsprachigen Marktes angepasst worden sind. Dadurch gewinnen die Publikationen für den deutschsprachigen Leser deutlich an Wert.

 

Das AHA Material vermittelt evidenzbasierte Inhalte anhand einer bewährten Schulungsmethode. Diese erleichtert das Erlernen der lebensrettenden Maßnahmen erheblich, zudem wir das Erlernte auch effektiver und langfristiger verinnerlicht.  Das AHA Material setzt internationale Standards kardiovaskulärer Notfallmedizin. Die Publikationen der American Heart Association (AHA) sind jetzt auch in deutscher Sprache erhältlich. Sprechen Sie uns gerne darauf an!

AHA Website

Anbei eine Übersicht der wichtigsten Kursformate:     

BLS-Kurs (Basismaßnahmen der Reanimation (BLS) für medizinisches Fachpersonal)

Weblink zur ausführlichen Kursbeschreibung

Überblick

BLS für medizinisches Fachpersonal“ ist ein videobasierter Kurs, der von einem Instruktor geleitet wird und die Basismaßnahmen der Reanimation (Basic Life Support, BLS) für Einzelhelfer und im Team vermittelt. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer das Erkennen verschiedener lebensbedrohlicher Notfälle, die Durchführung einer qualitativ hochwertigen Herzdruckmassage und Beatmung sowie die frühzeitige Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators (AED).Der Kurs vermittelt diese Kenntnisse und Fertigkeiten mithilfe der bewährten Methode der American Heart Association: „Übung bei laufendem Film“. Dieser Ansatz bietet den Instruktoren die Möglichkeit, die Teilnehmer zu beobachten, ihnen Feedback zu geben und sie beim Erlernen der Maßnahmen anzuleiten. Neben dem Schulungshandbuch erhalten die Teilnehmer auch die neue Nachschlagehilfe. Mit dieser haben sie als Helfer die wichtigsten Notfallmaßnahmen jederzeit schnell zur Hand.

Kursinhalte

  • Wichtigste Änderungen bei den Basismaßnahmen der Reanimation, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Leitlinien 2010 zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskulären Notfallmedizin der American Heart Association
  • Wichtige Punkte einer qualitativ hochwertigen HLW
  • Rettungskette der American Heart Association
  • HLW und AED-Einsatz bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen – 1 Helfer
  • HLW und AED-Einsatz bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen – 2 Helfer
  • Unterschiede zwischen den Notfallmaßnahmen für Erwachsene, Kinder und Säuglinge
  • Beutel-Maske-Beatmung bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen
  • Notfallbeatmung bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen
  • Hilfeleistung bei Ersticken bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen
  • HLW mit spezieller Atemwegshilfe

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an deutschsprachige medizinische Fachkräfte, die aufgrund ihrer Tätigkeit in verschiedensten präklinischen und innerklinischen Bereichen über Kenntnisse der HLW und anderer lebensrettender Maßnahmen verfügen müssen.

BLS für medizinisches Fachpersonal Kursmaterialien – Deutsch

• Schulungshandbuch mit Nachschlagehilfe / Bestellnummer: 90-1303TR

• Instruktorenhandbuch auf CD-ROM (inkl. Vorbereitungskarten) /  Bestellnummer: 90-1302TR

• BLS für medizinisches Fachpersonal – DVD Kurs und Auffrischungskurs / Bestellnummer  90-1301TR

 

 

ACLS-Kurs

Weblink zur ausführlichen Kursbeschreibung

Überblick

Der ACLS-Kurs der American Heart Association baut auf den lebensrettenden Basismaßnahmen der Reanimation (Basic Life Support, BLS) für medizinisches Fachpersonal auf. Die Betonung liegt dabei auf der Bedeutung einer kontinuierlichen, hochwertigen HLW. In diesem speziellen Präsenzkurs wird unter der Leitung eines Instruktors insbesondere die Bedeutung von Teamarbeit und Kommunikation sowie von Versorgungssystemen und Notfallversorgung nach einem Herzstillstand behandelt. Der ACLS-Kurs thematisiert außerdem das Atemwegsmanagement und die damit zusammenhängende Pharmakologie.

Im ACLS-Kurs erfolgt die Wissensvermittlung in großen Gruppen, während fallbasierte Szenarien in Kleingruppen an Lernstationen und Prüfstationen geübt werden. Für den erfolgreichen Abschluss des Kurses muss der Kursteilnehmer die erworbenen Fertigkeiten an allen Lernstationen demonstrieren sowie einen praktischen HLW/AED-Test, Beutel-Masken-Beatmungs- und Megacode-Test und eine schriftliche Prüfung absolvieren. Bei erfolgreichem Abschluss erhält der Kursteilnehmer eine ACLS-Kursbescheinigung, die für zwei Jahre gültig ist.

Kursinhalte

  • Wichtigste Änderungen bei den erweiterten Maßnahmen der kardiovaskulären Reanimation (ACLS), basierend auf den Leitlinien 2010 zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskulären Notfallmedizin der American Heart Association
  • Basismaßnahmen der Reanimation (BLS), einschließlich effektiver Thoraxkompressionen, Einsatz eines Beutel-Masken-Systems und Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators (AED)
  • Erkennung und frühzeitige Behandlung von Atem- und Herzstillstand
  • Erkennung und frühzeitige Behandlung von Symptomen und Störungen, die einem Arrest vorausgehen, wie symptomatische Bradykardie
  • Atemwegsmanagement
  • damit zusammenhängende Pharmakologie
  • Behandlung bei akutem Koronarsyndrom (AKS) und Schlaganfall
  • Kommunikative Kompetenz als Mitglied oder Leiter eines Reanimationsteams

Zielgruppe

Dieser ACLS-Kurs richtet sich an medizinische Fachkräfte, die in leitender oder mitwirkender Funktion an der Behandlung eines Herz-Lungen-Stillstands und anderen kardiovaskulären Notfallsituationen beteiligt sind.Hierunter fallen Mitarbeiter im Rettungsdienst, in der Notfallaufnahme und auf Intensivstationen.
ACLS-Kursmaterialien

• ACLS-Schulungshandbuch (einschl. ACLS-Nachschlagehilfe-Set [2]) / Bestellnummer: 90-1305TR

• ACLS-Instruktorenhandbuch auf CD-ROM (einschl. Vorbereitungskarten) / Bestellnummer: 90-1307TR

• ACLS-DVD (Standardkurs, Auffrischungskurs und  Heartcode® ACLS Teil 2)  / Bestellnummer: 90-1306TR

 

Kurs Erste Hilfe und HLW/AED  Heartsaver®

Weblink zur ausführlichen Kursbeschreibung

Überblick

„Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED“ ist ein videobasierter Präsenzkurs, der von einem Instruktor geleitet wird und den Kursteilnehmern wichtige Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt, um in den ersten Minuten bei Erste-Hilfe-Notfällen, Atemwegsverlegungen oder plötzlichem Herzstillstand richtig reagieren und die Versorgung übernehmen zu können, bis der Rettungsdienst (EMS) eintrifft. In dies em Kurs erlernen die Kursteilnehmer Fertigkeiten zur Erste-Hilfe-Behandlung bei Blutungen, Zerrungen, Knochenbrüchen, Schockzuständen und anderen Notfällen. Dieser Kurs behandelt außerdem die Durchführung der HLW bei Erwachsenen sowie die Verwendung eines AEDs. „Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED“ vermittelt Fertigkeiten mithilfe der wissenschaftlich bewährten Methode der AHA „Übung bei laufendem Film“. Dieser Ansatz bietet den Instruktoren die Möglichkeit, die Teilnehmer zu beobachten, ihnen Feedback zu geben und sie beim Erlernen der Maßnahmen anzuleiten. Dieser Kurs ist auf ein empfohlenes Verhältnis von 6 Teilnehmern zu 2 Übungspuppen pro Instruktor ausgelegt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses, in dessen Rahmen auch eine Demonstration der Fertigkeiten zur Ersten Hilfe sowie ein Test der HLW- und AED-Fertigkeiten absolviert werden, erhalten die Kursteilnehmer eine für 2 Jahre gültige Teilnahmebescheinigung für den Kurs „Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED“.

Kursinhalte

 • Wichtigste Änderungen basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Leitlinien 2010 zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskulären Notfallmedizin der American Heart Association, einschließlich der von der  American Heart Association in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Roten Kreuz (American Red Cross, ARC) erarbeiteten Leitlinien 2010 zur Ersten Hilfe.

• Grundlagen der Ersten Hilfe

• Medizinische Notfälle

• Verletzungsbedingte Notfälle

• Umweltbedingte Notfälle

• HLW und AED bei Erwachsenen

• Optionale Module: HLW/AED-Anwendung bei Kindern und HLW bei Säuglingen

• Optionale schriftliche Prüfung

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Kursteilnehmer mit wenig oder keiner medizinischen Ausbildung, die eine Kursbescheinigung in Erster Hilfe, HLW und AED-Anwendung benötigen, um beruflichen, behördlichen oder anderen Anforderungen nachzukommen.

Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED – Kursmaterialien

  • Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED – Schulungshandbuch / Bestellnummer:90-1313TR    
  • enthält die Heartsaver Erste-Hilfe-Kurzanleitung, die Erinnerungshilfe für Heartsaver HLW/AED bei Erwachsenen und die Erinnerungshilfe für HLW/AED
  • bei Kindern und Säuglingen
  • Heartsaver Erste Hilfe und HLW/AED  / Bestellnummer:90-1312TR
  • Instruktorenhandbuch (auf CD-ROM mit Vorbereitungskarten)  
  • Heartsaver DVD-Set (2)  / Bestellnummer: 90-1311TR

 

PALS-Kurs (Erweiterte Maßnahmen der Reanimation bei Kindern)

Weblink zur ausführlichen Kursbeschreibung

Überblick

Der PALS-Kurs der American Heart Association ist ein Präsenzkurs unter Leitung eines Instruktors für medizinisches Fachpersonal.Die Teilnehmer lernen in diesem Kurs, ihre Fertigkeiten hinsichtlich der Versorgung pädiatrischer Patienten vor und während eines Herzstillstands zu optimieren. Das Ziel des PALS-Kurses ist die Verbesserung der Versorgungsqualität bei schwer erkrankten oder verletzten Kindern, damit bessere Outcomes erreicht werden. Anhand verschiedener Simulationen pädiatrischer Notfälle werden die wichtigsten Merkmale des systematischen Ansatzes zur

pädiatrischen Beurteilung, der Basismaßnahmen der Reanimation, der PALS-Behandlungsalgorithmen sowie der effektiven Teamarbeit bei der Reanimation vermittelt und vertieft.

Kursinhalte

 • Wichtigste Änderungen bei den erweiterten Maßnahmen der Reanimation bei Kindern, basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Leitlinien 2010 zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und kardiovaskulären Notfallmedizin der American Heart Association

• 1- und 2-Helfer-HLW mit AED-Einsatz bei Kindern

• 1- und 2-Helfer-HLW bei Säuglingen

• Management von Atemwegsnotfällen

• Rhythmusstörungen und Elektrotherapie

• Gefäßzugang

• Reanimationsteam-Konzept

• Besprechungen und Simulationen von Musterfällen (Herz-, Atemwegs- und Schocknotfälle)

• Systematischer Ansatz zur pädiatrischen Beurteilung

Zielgruppe

Dieser PALS-Kurs richtet sich an medizinische Fachkräfte, die in Bereichen mit Säuglings- und Kindernotfällen tätig sind. Hierzu zählen Mitarbeiter im Rettungsdienst, in der Notfallaufnahme und auf Intensivstationen, also z. B. Ärzte, Pflegekräfte, Rettungsassistenten sowie alle anderen, die eine PALS-Kursbescheinigung benötigen, um berufliche oder sonstige Anforderungen zu erfüllen.

 PALS-Kursmaterialien

 • PALS-Schulungshandbuch mit PALS-Nachschlagehilfe  / Bestellnummer:  90-1318TR

 

Bei Fragen zu den Kursformaten wenden Sie sich bitte an joerg.wojcieszak@laerdal.de. Vielen Dank!