Laerdal Global Health

Helfen Sie uns dabei heute ein Leben zu retten!

Wir unterstützen eine Kampagne für den Internationalen Hebammenverband (ICM - International Confederation of Midwives), um Hebammen in einem der ärmsten Ländern der Welt zu trainieren und zu unterstützen.

 

Unser Ziel ist es das Leben von 10.000 Frauen und Kindern in Malawi und Zambia zu retten. Es wäre doch wunderbar jede Geburt „zu einem glücklichen Ereignis“ werden zu lassen? Mit Ihrer Unterstützung können wir uns diesem Ziel nähern! Denn von allen Kindern unter fünf Jahren die jährlich sterben, sind 41 % Neugeborene. Das ist eine erschreckende Zahl! Helfen Sie uns! Auch die kleinen Schritte zählen.

     

     

Laerdal Global Health wurde 2010 als gemeinnütziges Schwesterunternehmen von Laerdal Medical gegründet. Das Unternehmen teilt die gleiche Mission wie Laerdal Medical - Menschenleben zu retten. 

Bei den aktuellen Projekten geht es schwerpunktmäßig um die Erhaltung der Gesundheit von Mutter & Kind bei Geburtskomplikationen. Bis 2020 hat sich Laerdal Global Health das Ziel gesetzt, jährlich 400.000 Menschenleben zu retten.

Denn laut Statistik:

  • Bringen täglich 800 Mütter Babys auf die Welt.
  • Sterben jeden Tag etwa 8000 Neugeborene.
  • Könnten die meisten Todesfälle verhindert werden.
  • Ereignen sich 95 Prozent der Todesfälle in nur 75 Ländern*, hauptsächlich in Subsahara-Afrika und Südostasien.

    

Laerdal Global Health entwickelt nachhaltige, kulturell anpassbare, kostengünstige und leicht zu bedienende Produkte und Trainingsprogramme, die Geburtshelfern in Entwicklungsländern beim Training unterstützen und ihnen letzten Endes eine bessere Ausbildung ermöglichen. Die Produkte werden an 75 Fokus-Länder auf Nonprofit-Basis angeboten und durch globale Partnerschaften und Allianzen im großen Stil implementiert.

In Tansania führte das Helping Babies Breathe Programm zu einer Reduktion von 47 % in früher Neugeborenensterblichkeit und von 24 % in den Raten von Totgeburten.    

In dem nachfolgenden Bericht erfahren Sie, wie Laerdal Global Health mit Programmen wie Helping Babies Breathe und Helping Mothers Survive involviert ist. Zudem erhalten Sie Informationen zu globalen Allianzen wie z.B. die Day of Birth Alliance und Survive and Thrive Global Development. Besuchen Sie hierzu die Internetseite www.laerdalglobalhealth.com.

* Die Liste der 75 Länder mit hoher Prävalenz wurde durch die UN Millenniums-Entwicklungsziele definiert.

Klicken Sie hier, um sich die Länderliste anzusehen:

     

Laerdal Global Health Jahresbericht 2014 – Helfen, Leben am Tag der Geburt zu retten