Inhalt überspringen
Simulation & Training

SimPad PLUS

SimPad PLUS ist ein Gerät zur Steuerung von Laerdal-Simulatoren, das ebenso zusammen mit Task Trainern oder standardisierten Patienten eingesetzt werden kann. Es ermöglicht erfahrenen Ausbildern ebenso wie Einsteigern, ein lernzielorientiertes und effektives Simulationstraining durchzuführen.                    

Eine simple Bedienung von Simulationstools vereinfacht das Training und maximiert den Lernerfolg

Mit seiner intuitiven Touchscreen-Benutzeroberfläche und dem handlichen Design, der einfachen Bedienung von Szenarien und dem integrierten Datenprotokoll hilft SimPad PLUS Ihnen dabei, Lernziele auf einfachem Wege zu erreichen.

Einsatzbereiche des SimPad PLUS

Standardisieren und erweitern Sie ihr Simulationstraining.

Realistisches Training

Dynamische Vitalparameter des Patientenmonitors und Interaktionen mit dem Patienten sorgen für eine möglichst realistische Trainingsumgebung und fördern so die Ausbildung der Entscheidungsfähigkeit Ihrer Trainingsteilnehmer optimal.

Der optionale Laerdal Patientenmonitormit Touchscreen-Funktion informiert präzise über den aktuellen Patientenzustand und simuliert  Parameter wie Blutdruck, EKG, SpO2,  Atemfrequenz, Temperaturund und 12-Kanal-EKG.

Ein Headset und Mikrofon gehören zum Set und ermöglichen die direkte Kommunikation mit dem Patienten, was eine interaktive und realistische Trainingsumgebung gewährleistet.  

Die Vorteile von SimPad PLUS

  • Direkte Verbindung mit einem Windows-PC oder Tablet zur
  • Darstellung eines Patientenmonitors möglich
  • Mobilität (klein und handlich)
  • Patientenmonitor: Darstellung der Patienten-Vitaldaten wie EKG, Puls, SPO2
  • Schnelles Setup (schnelle Einsatzbereitschaft)
  • Intuitive Touchscreen-Benutzeroberfläche
  • Überwachung der Vitalfunktionen des Patienten
  • Optimale Datenerfassung für ein effektives Leistungsdebriefing
  • Simuliertes 12-Kanal-EKG

 

Wie trainieren Sie am liebsten?

SimPad PLUS bietet Ihnen zwei unterschiedliche Möglichkeiten, Ihr Trainings zu steuern: Ausbilder können einzelne Vitalparameter des Patienten in Echtzeit anpassen oder aber auf vor-programmierte Inhalte zurückgreifen, um den Arbeitsaufwand zu reduzieren und eine Standardisierung der Ausbildung zu gewährleisten. 

Manueller Betriebsmodus

Behalten Sie die komplette Kontrolle über alle Parameter, indem Sie diese mit dem SimPad spontanverändern, oder nutzen Sie Lernfelder für eine konsistentere Simulation. Lernfelder sind eine schnelle und einfache Methode, den Zustand des Patienten durch ein einziges “Antippen” zu verändern.

Automatischer Betriebsmodus

Setzen Sie programmierte Szenarien ein, um eine Simulation einfach und effektiv zu steuern. Die vorgegebenen Events sowie die vom Patientensimulator registrierten Events können das Szenario automatisch voranbringen.

Effizientes Debriefing und Auswertung des Trainings

Benutzen Sie direkt nach einer Sitzung die eingebaute Anwendung "Log Viewer" für das Debriefing, oder setzen Sie SimView, SimView Mobile oder Session Viewer ein, um durch den Einsatz von Videoaufnahmen (zusammen mit dem Ereignisprotokoll mit Zeitanzeige) den Lerneffekt der Debriefings nachhaltig zu erhöhen. Diese Tools können zusammen mit dem SimPad PLUS und einem Patientenmonitor eingesetzt werden.

Einfache Integration strukturierter Lerninhalte

Diese Form des Trainings, steigert das Selbstvertrauen der Teilnehmer, da sie nach ihren eigenen Bedürfnissen trainieren können - wann immer sie wollen.

Cecilie Haraldseid, Ausbilderin für Krankenpflege, Universität Stavanger

SimPad PLUS bietet einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell

Verbesserte Benutzeroberfläche

Unsere neue Hardware bietet Ihnen eine optimierte Benutzeroberfläche und eine kürzere Startzeit, sodass sie schneller mit dem Training beginnen können.

Bluetooth-Verbindung

Erforderlich für den Betrieb von Premature Anne.

Bessere WLAN-Verbindung

Schnellere Datenübertragung, weniger Verbindungsstörungen und ein verbesserte Bedienbarkeit mit einem drahtlosen Dual-Band-Netzwerk.

SimPad PLUS ist ein Gerät zur Steuerung von Laerdal-Simulatoren, das ebenso zusammen mit Task Trainern oder standardisierten Patienten eingesetzt werden kann. Es ermöglicht erfahrenen Ausbildern ebenso wie Einsteigern, ein lernzielorientiertes und effektives Simulationstraining durchzuführen. 

Spezifikationen

Mit dem SimPad® PLUS System stehen Ihnen Simulationen stets zur Verfügung – wann und wo immer Sie sie brauchen. Egal, ob Sie mit einem Simulator, Task Trainer oder standardisierten Patienten trainieren, SimPad verfügt über die Flexibilität, Ihre Bedürfnisse zu unterstützen und Ihnen das bestmögliche Simulationserlebnis zu bieten.

Zum SimPad PLUS System gehören:

SimPad PLUS Fernbedienung, Link Box PLUS, 2 Wechselstrom-Netzteile, aufladbarer Lithium-Ionen-Akku, Armband für SimPad, Modellgurt für Link Box PLUS, Schutzärmel, USB-Kabel, Ethernet-Kabel, Headset/Mikrofon und Handbuch.

Monitoroptionen für den simulierten Patienten:

  • Tragbarer Tablet-Monitor
  • Laptop-Monitor
  • Krankenbetttafel-Monitor
  • Stabiler Tablet-Monitor

Der optionale Touchscreen-Patientenmonitor simuliert Herzfrequenz, SpO2, Blutdruck, Atemfrequenz, Temperatur, EKG und etCO2.

Blutdruck

  • Auskultierte und abgetastete Blutdrucksimulation
  • Korotkoff-Geräusche, synchronisiert mit programmierbarem EKG
  • Lautstärkeregelung der Korotkoff-Geräusche in 10 Stufen, 0-9
  • Systolischer und diastolischer Druck können individuell in Schritten von 2 mmHg eingestellt werden
  • Systolisch 0-300 mmHg, Diastolisch 0-200 mmHg
  • Auskultatorische Lücke mit Funktion ein/aus
  • Druckpräzision +/- 4 mmHg
  • Funktion kann zur Anpassung von Drucksensor und Manschettenanzeige kalibriert werden

Pulse

  • Kontrolliert Halsschlagader-, Oberarm-, Radialis- und Nabelpuls (verfügbare Pulse variieren je nach Modell)
  • Pulse nur beim Abtasten aktiv
  • Pulse mit EKG synchronisiert
  • Pulsstärken abhängig oder unabhängig eingestellt
  • Oberarmpuls aus, wenn BD-Manschettendruck über 20 mmHg
  • Radialispuls aus, wenn BD-Manschettendruck über systolischem BD

EKG

  • 3- bis 4-Kanal-EKG
  • Stimulation und Defibrillation möglich
  • Umfassende EKG-Bibliothek auf Basis der SimMan 3G ECG-Bibliothek
  • Mit optionalem Patientenmonitor: 12-Kanal-EKG

Herzgeräusche

Synchronisiert mit programmierbarem EKG

  • Aortenstenose
  • Friktionsreibung
  • Austin-Flint-Geräusch
  • Diastolisches Geräusch
  • Systolisches Geräusch
  • Mitralklappenprolaps
  • Öffnungston ms
  • Ventrikelseptumdefekt
  • Atriumsseptumdefekt
  • Pulmonalstenose
  • Stillsches Herzgeräusch
  • Normale Herzgeräusche

Lungengeräusche

Synchronisiert mit Atemfrequenz, 0-60 Schläge/Min.
Individuelle Lungen- oder bilaterale Geräuschauswahl

  • Grobblasige Rasselgeräusche
  • Feine Rasselgeräusche
  • Normale Atemgeräusche
  • Pneumonie
  • Stridor
  • Pfeifgeräusch
  • Pleurareiben
  • Bronchien

Darmgeräusche

Normale und abnorme Darmgeräusche

  • Borborygmus
  • Fötusgeräusche
  • Hyperaktiver Darm
  • Hypoaktiver Darm
  • Normaler Darm

Stimmgeräusche

Computergeräusche, gemischt mit Stimmeingaben (über Mikrofon)

  • Husten
  • Erbrechen
  • Stöhnen
  • Schrei
  • Kurzatmigkeit
  • Ja
  • Nein
  • Schluckauf (Säugling)
  • Weinen (Säugling)

Protokoll/Szenario-Funktion

  • Herunterladen von Protokolldateien und Schülerdaten auf einen PC
  • Alle Aktionen, Vitalfunktionen und Anmerkungen erhalten einen Zeitstempel und werden im Datenprotokoll des SimPad PLUS gespeichert
  • Die Protokolldateien des SimPad PLUS können auf dem SimPad PLUS-Gerät oder einem PC betrachtet werden, um nach der Simulation das Debriefing zu verdeutlichen

Allgemein

  • Zum SimPad PLUS System gehören die SimPad PLUS-Steuereinheit mit 14,8 cm Farbanzeige und Touchscreen-Eingabe und die kompakte Link Box mit wiederaufladbarer Batterie
  • Intuitive Software mit manuellem und automatischem Modus 
  • Lithium-Ionen-Batterie, 3-4 Stunden Betriebsdauer
You must be logged in to submit the form.