Inhalt überspringen

World Restart a Heart Day

Laienreanimation rettet Menschenleben

World Restart a Heart Day ist ein weltweiter Aufklärungstag zur Verbesserung und Ausweitung der Laienreanimation.

Jeder sollte CPR können!

World Restart a Heart Day ist eine Initiative des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) und des European Resuscitation Council.

Es gibt an dem Tag weltweit zahlreiche Veranstaltungen, um das Bewusstsein in der Bevölkerung dafür zu schaffen, wie wichtig es ist die Laienreanimation auszuweiten und zu verbessern. Die Etablierung von öffentliche Initiativen und Programmen zur Optimierung der CPR-Ausbildung und der Qualität von Trainingsprodukten, sind entscheidende Faktoren zur Steigerung der Überlebensraten – weltweit. 

Wüssten Sie, was zu tun ist, wenn sie Zeuge eines plötzlichen Herzstillstandes wären?

1 von 20 Personen wird im Laufe des Lebens Zeuge eines plötzlichen Herzstillstandes. 

70 % aller Herzstillstände treten zu Hause auf.

Pro Minute, in der keine CPR und Defibrillation stattfindet, sinkt die Überlebenschancen um 7 bis 10 %.

Die Überlebenschancen sind 3 x höher, wenn Laien CPR und Defibrillation leisten.

Literaturhinweise

Gräsner, Jan-Thorsten et al. (2016). EuReCa ONE 27 Nations, ONE Europe, ONE Registry: A prospective one month analysis of out-of-hospital cardiac arrest outcomes in 27 countries in Europe. Resuscitation, Volume 109, Pages 188-195. Aus: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0300957216300995

Jeder kann ein Lebensretter sein!

Es ist unverzichtbar, dass Menschen in unserer Gesellschaft in einem akuten Notfall handeln und helfen. Dazu bedarf es eines  fest etablierten und effektiven CPR-Trainings auf breiter Front. Das frühe Erkennen eines sich anbahnenden Herzstillstands und das Wissen um die nächsten Schritte die zu tun sind, können die Überlebenschancen des Patienten signifikant verbessern.

Initiativen zur Ausbildung größerer Personengruppen durch Schulen oder öffentliche Institutionen/Organisationen sind bereits in vielen Ländern  wie in den USA, Norwegen, Schweden, Singapur, Korea, das Vereinte Königreich und Dänemark, erfolgreich implementiert.

In diesem Zuge möchten wir auf die deutschlandweite Initiative Löwen retten Leben hinweisen, die sich der Implementierung von Wiederbelebungsmaßnahmen an Schulen widmet.

Mehr Informationen über Löwen retten Leben

Höhere Überlebensrate auf der ganzen Welt

Laerdal arbeitet eng mit professionallen Partnerfirmen wie der American Heart Association zusammen, um unseren Kunden bei der Implementierung von CPR-Programmen zu helfen, die wirklich funktionieren. Von Amerika bis Australien, von Dänemark bis Korea - die Resultate sprechen für sich!

Eine Nation von Lebensrettern

Die American Heart Association (AHA) und die British Heart Foundation (BHF) arbeiten eng mit Laerdal zusammen, um nachhaltige und effektive CPR-Programme zur Schulung von Kindern und Laien zu etablieren. In den USA erhalten jährlich 2 Millionen Schulkinder ein CPR-Training.

Überlebensraten in Dänemark verdreifacht

Dänemark ist eines von mehreren Ländern, die eine nationale Initiative zur CPR-Ausbildung gestartet haben. Das Programm führt eine verpflichtende Ausbildung für Grundschüler und Führerscheinanwärter ein. Trainingssets wurden verteilt, Anleitung durch die Rettungsleitstellen angeboten und überall im öffentlichen Raum AEDs installiert.

Ärztliche Soforthilfe ist wichtig, um die Überlebenschancen zu erhöhen. Allerdings wissen wir aus der Erfahrung heraus, dass der Schlüssel für das Überleben eines Patienten darauf basiert, wie schnell reagiert und eine CPR durchgeführt wird.

Dr. med. Freddy Lippert, Assistenzprofessor an der Universität Kopenhagen
Dr. med. Freddy Lippert, Assistenzprofessor an der Universität Kopenhagen

Wie kann Laerdal helfen?

Öffentliche Initiativen zur Implementierung von CPR-Training zur Steigerung der CPR-Qualität sind entscheidend für die Verbesserung der Überlebensraten von Patienten mit Herzkreislauf-Stillstand. Durch breit angelegte Programme für CPR-Ausbildung und regelmäßiges Qualitätstraining mit systematischen Messungen zur Leistungsbeobachtung können wir alle einen Beitrag dazu leisten, gemeinsam mehr Menschenleben zu retten.